Okay, und hier sind gleich noch mehr Bilder…Diesmal habe ich ein paar Seiten abfotografiert, die verschiedene Arbeitsmethoden der einzelnen Zeichner aufzeigen.
Nie im Leben würde ich darauf kommen sie nur aus Fangirl-Euphorie heraus abzulichten. Schliesslich will ich ja Profi sein! (*GASP* Ich durfte Marvel- Pencils ausradieren und heute durfte ich sogar Seiten auf den DC-Server hochladen…Es ist das reinste Bällchenparadies!!)

Hier eine Scribble- Seite von Colleen Coover. Man sieht noch die Thumbnails an der Seite. Von hier aus überträgt sie die Zeichnung auf grösseres Marvel- Papier.

Hier ein sehr cleverer Ansatz von Matthew Clark. Er scannt seine Bleistift- Pencils (welcher Comic mag das wohl sein?) ein und druckt sie nach einer Photoshop- Bearbeitung auf dem Zeichenkarton in Blau aus. Anschliessend tuscht er die Seite auf demselben Karton. Wahrscheinlich bin ich die Einzige auf dem Planeten, die diesen Trick nicht kannte…

Und hier ein Ausschnitt einer wondervollen Wonder Woman- Seite vom grandiosen Ron Randall. Er hat davon 6 Seiten an einem Tag geschafft (*gasp again*), was er allerdings auch eher als Ausnahme bezeichnet. Einige der Studio- Mitglieder helfen ihm aus, da er ungefähr eine Bazillion andere Projekte am Start hat. Unter anderem einen interessanten Comic über Hygienefimsche Semmelweis. Diese Wonder Woman- Seiten habe ich heute radiert und eingescannt, woohoo. Als nächstes würde ich mir gerne eine Kopie davon als Tuscheübung vornehmen. Ich werde mich innerlich schon mal an einen Platz begeben an der Tuscheflecken mein höheres Sein nicht beeinflussen werden.
Aber jetzt ist erstmal Wochenende…