Chapter: Das Leben ist kein Ponyhof

Mad Summer

Freunde!

Schön Euch alle wiederzusehen! Also, zumindest bilde ich mir ein, dass Ihr es seid und keine Fata Morgana…

Es fühlt sich an, als hätte ich ewig keinen Ponyhof gezeichnet, aber jetzt bin ich doch schneller wieder reingekommen, als ich befürchtet hatte.

Dieser Sommer fühlte sich (für die Meisten von uns) wirklich an wie ein Probelauf für einen Statisten in Mad Max minus cooler Vehikel und Gesichtsbemalung.

Falls Ihr Euch fragt, was ich die ganze Zeit gemacht habe… Nun, zum Einen habe ich kurzfristig an einem Projekt für den Verlag von Starburns Industries (Rick&Morty, Anomalisa) mitgewirkt bei dem es darum geht, dass US-Stand Up-Comedians und Comiczeichner ihr Talent kombinieren. Das heisst, ich durfte eine kurze Story von Jackie Kashian (Dork Forest) zeichnen. Ob sie gedruckt wird oder nicht hängt von dem Verlauf dieses Kickstarters ab. Momentan bleiben nur noch 4 Tage, um das Ziel zu erreichen und ich bin skeptisch, ob es dazu kommt. Man wird sehen…

Ausserdeeeeem war ich zu Besuch in der Gegenteilweilt! Der Finanzrocker für den ich kürzlich eine Sympathiefigur zeichnen durfte (wie Ihr auf Eurer Seite seht), hat mich zu seinem Mixtape-Podcast eingeladen und wir reden nicht nur, aber auch über Geld. Ich bin sehr froh, dass er mir im Vorfeld Fragen geschickt hat von denen eine lautete, was ich denn für meine Altervorsorge machen würde. Meine Antwort dazu war wahrscheinlich so herumdruckserisch, dass er die Frage dann weggelassen hat, damit ich mir nicht die Blöße gebe zu zeigen, dass ich nahezu Null darüber weiß. Ich schätze, ich sollte vielleicht noch mehr seiner Podcasts hören. :D

Des Weiteren war ich im schönen Harz und habe Fachwerkhäuser gesehen, friedliche Wälder, märchenhafte Schlösser, Eichhörnchen und Füchse und komische Leute, die komische Jacken trugen mit komischen Sprüchen in Runenschrift. Aber das ist vielleicht Thema für einen anderen Comic…

Bis nächste Woche, Purzels!

Beitrag teilen

Sommerpause!

Hallo liebe Leserlis,

es ist wieder soweit. Die jährliche Ponyhof-Sommerpause bricht an.

Diejenigen unter Euch, die mich hier schon länger unterstützen, kennen es vielleicht schon von früher, dass ich im Sommer eine Pause vom Ponyhof nehme. Aufgrund der Messevorbereitungen, die gefühlt die erste Hälfte von 2018 eingenommen haben, ist diese gerade auch dringend nötig. Sommerliche Hitze und Schwülheit sind auch nicht gerade förderlich für Motivation und Konzentration.

Und deshalb sehen wir uns erst Mitte September wieder!

Was allerdings nicht pausieren wird, ist Nerd Girl! Die nächste Episode ist bereits in Arbeit und Ihr werdet sie hier während der Ponyhof-Pause erblicken! :)

Ich wünsche Euch einen schönen Sommer!!! Wir sehen uns zwischenduuuurch!

Beitrag teilen

Aussterbung

Freunde!

Comics sind noch nicht tot, dafür bin ich todmüde! Aber glücklich wieder zurück von der Comic Con Germany! Was für eine fantastische Erfahrung! Danke an alle, die vorbeigeschaut haben!!! Aber jetzt muss ich leider ins Bett! Bis nächste Woche! :>

Beitrag teilen

Nestbeschmutzer

Huhu!

Der heutige Strip ist in der Grundidee natürlich nicht neu. Aber die Alexandersittiche/Halsbandsittiche in Köln bieten einfach eine tolle Möglichkeit für diese simple Metapher.

Die bunten Papageien sind tatsächlich schon seit einigen Jahrzehnten in Köln (und in anderen Orten Europas) zu Hause. Anders als mein Vater, der zu einer ähnlichen Zeit nach Deutschland kam, sind sie allerdings aus einem Zoo vor Ort ausgebrochen. Und so leben sie hier weiter in Freiheit. Und sie sind laut, frech und kacken in Düsseldorf die Autos auf der Kö zu (auch das macht mein Vater nicht oder zumindest weiß ich nichts davon) und nehmen Raum ein. Davon sind nicht alle begeistert und so gibt es immer wieder Aktionen von offizieller oder wahnwichteliger Seite sie zu vertreiben. Um mal die an vielen Ecken wackelige Parallele weiterzuspinnen, erinnert mich das auch an die Erzählungen meines Vaters, als zum Beispiel mal wegen ihm und seinen Freunden, die sich zu einem Fussballspiel in einem Café versammelt hatten die Polizei zur Vertreibung gerufen wurde. Und einige seiner Kollegen arbeiteten wie viele andere ausländische Arbeitskräfte dieser Zeit unter widrigen Bedingungen, wurden in umfunktionierten Hühnerställen einquartiert und standen als zwielichtige “Spaghettifresser” stets unter der Beobachtung der Staatsgewalt. Man wurde geduldet. So lange man nicht zu laut und zu sichtbar war und so lange man nichts einforderte.

Jahrzehnte sind vergangen, offener Hass auf Menschen, die einen ausländischen Hintergrund haben, (ob seit Jahrzehnten hier oder nicht,) ist wieder im Trend. Auch in Italien. Und ich werde das nie akzeptieren.

Ich weiß, dass viele von Euch (hoffentlich sogar alle, die das hier lesen) das auch nicht akzeptieren und das ist etwas, was mir Mut macht. Denn egal, wie laut die braunen Vögel sind, WIR können auch laut sein. :)

In diesem Sinne, ich freu mich darauf einige von Euch auf der Comic Con in Stuttgart an diesem Wochenende zu sehen! Ich sitze am Kwimbi-Stand, gebe am Sonntag um 15 Uhr eine Signierstunde am Lego-Stand von Schwabenstein 2×4 (vor einer riesigen Nerd Girl-Legowand, aaaah!!!) UND gebe auch noch an beiden Tagen eine kleine Ponyhof-Lesung auf der Bühne der Comiczone, und zwar am Samstag von 15 – 15:30 Uhr und Sonntag, um 13 – 13:30 Uhr.

Ich freu miiiich!!!

Beitrag teilen

Angebot

Hey Ihr Lieben!

Ja, so fängt es an, dass einem DER RUHM über den Kopf wächst… Zum Beispiel durfte ich jetzt ein Interview bei WDR5 geben (das schon lange vor dem Preis geplant war, aber das nur nebenbei).  Und morgen früh bin ich auch bei DeutschlandfunkNova zu hören, was aber auch eher auf meine laute Klappe auf Twitter, als auf den Max und Moritz-Preis zurückzuführen ist.

Ist also eher Zufall oder das glückliche Zusammentreffen von ein paar Faktoren und ich freue mich natürlich über die Möglichkeit, dass meine Comics dadurch mehr Aufmerksamkeit bekommen könnten.

Ab morgen gibt’s dann wieder selbstgekauftes Knäckebrot und Kaffee von der örtlichen Supermarktkette im Café Le Schreibtisch. :D

Ich hoffe, Ihr habt ein schönes Wochenende mit vielen Heißgetränken Eurer Wahl!

Beitrag teilen