Finde den Fehler!

Hallo Ihr Nasen!

Perfektionismus, der ewige Feind. Nicht nur Comiczeichner*innen sind davon betroffen. Die Gründe dafür sind mannigfaltig, das heisst es kann auch eine Kompensation darstellen, dafür dass man eher unsicher ist in dem, was man tut.
Das Resultat ist häufig unnötiger Stress und häufig fängt man gar nicht erst an, aus der Angst zu scheitern. Letzteres betrifft mich zum Glück nicht, aber ich beobachte so etwas immer wieder und zwar nicht nur bei Newbies.

Ich versuche mich gerade davon zu heilen, indem ich wieder analog tusche und “schiefe” Linien dulde. Aber wenn ich mich dann doch dabei erwische, wie ich die eingescannte Zeichnung digital überkorrigiere, wünsche ich mir doch ein paar sanfte Stromstösse als Reminder, DASS ES GOTTVERDAMMT MAL GUT IST UND ES SIEHT EH NIEMAND, WAS ICH HIER KORRIGIERE.
Also, kurze Message an alle: Einfach mal locker durch die Hose atmen und überlegen, ob die Mühe lohnt Fehler zu korrigieren, die am Ende doch niemand sieht. :)

Over and out und ein schönes Wochenende!
Eure Sarah

P.S.: Ihr wollt meine Comics unterstützen und sie früher lesen? Dann könnt Ihr genau das bei Patreon tun. :)

Beitrag teilen