Hier beginnt die gruselige Storyline!

Uh-Oh!

Wie Ihr seht, löse ich mich mal kurz vom selbstauferlegten Diktat der Lustigkeit. Es ist Zeit für etwas Dramatik! Operation “Rettet den Pilz” hat begonnen!

Wie ich schon mal auf Twitter erwähnt habe, ist es für uns Webcomicmacher immer ein kleines riskantes Unternehmen eine Storyline zu machen. Sowohl Mario von Katzenfuttergeleespritzer, David von Demolitionsquad als auch ich stellen regelmäßig einen Leserschwund fest, wenn wir eine längere Geschichte erzählen. Die Gründe dafür sind vielfältig, die Lösungen dagegen nicht so. Natürlich ist es schwierig eine zusammenhängende Geschichte zu erzählen, wenn man nur zweimal die Woche ein Update macht. Da zieht sich eine Geschichte, die noch nicht mal sooo lang ist, wie Kaugummi. Bei täglichen Strips wie sie z.B. Scott Kurtz von Player Vs. Player raushat, liest sich das flüssiger. Täglich einen neuen Comic zu machen, schaffe ich leider beim besten Willen nicht. Dazu kommt noch, dass die “casual reader” schnell den Faden verlieren. Oft gibt es bei einer Storyline keinen schnellen Lacher, sondern man muss gewillt sein sich in die Figuren und ihre Welt zu begeben. Und das wollen nicht immer alle.

Was wäre also die Alternative, wenn man keine Leser verlieren möchte? Auf lange Geschichten verzichten? Neeee. Da  muss man durch! Wenn man sich nur nach dem Geschmack der Masse richtet, verliert man auf lange Sicht seine ehrliche Motivation. Und unsere Webcomics sind unsere Spielwiesen. Es wird also nach wie vor riskante Experimente beim Ponyhof geben. Und bei den anderen Webcomicmachern bestimmt auch. :)

Tentakelige Grüße und eine schöne Woche! Und drückt dem kleinen Schimmelpilz die Daumen, dass er wieder auf die, äh, Sporen kommt!…

P.S.: Oh weia! Der alljährliche Wettbewerb der Webcomicker hat wieder begonnen! Hier bei MyComics könnt Ihr ab heute wieder Euren Favoriten wählen. Wöchentlich könnt Ihr bis zum 30.Juli Eure Stimme abgeben, dem Sieger winken 1000 Euro. Wollts nur mal erwähnt haben. ;)