Nur Worte

Hallo Ihr Zuckerstückchen,

heute mal ein kleines formales Experiment, inspiriert durch gruselige Pressemeldungen der letzten Zeit. Zum Glück hat sich dazu schon Protest gebildet.

An dieser Stelle möchte ich kurz einschieben, dass der blauhaarige Dennis im wahren Leben nicht existiert. Ich wollte irgendwann ein menschliches (und männliches) Mitglied im Strip-Ensemble, was ich genau für solche Strips wie den obigen einsetzen konnte. Ich bin kein Fan davon real existierende Freunde und Verwandte zu *Figuren* zu umzudichten, jedenfalls nicht in einem großen Rahmen, da es sonst schwierig wird diese Figuren blöde Aussagen tätigen zu lassen. Mir würde es vorkommen, als würde ich die anderen Menschen als Spielball für meine dramatischen Überspitzungen verwenden bzw. vorzuführen, ohne dass sie sich dagegen wehren können. Und so könnte ein real existierender Dennis wirklich Hasskommentare für seine Aussage ernten, so wie ich es schon bei anderen (semi-)autobiographischen Comics beobachtet habe. Oder ich würde aus Sorge davor meine Dialoge entschärfen und darunter würde wiederum der Witz leiden.

Nun ja, Ihr versteht, was ich meine. In dem Sinne, eine Runde Mitleid für die Sprechblasenbratpfanne an den fiktiven Dennis… Oder auch nicht, es spielt keine Rolle. :D