Moinsen!

Tja, erstaunlich, dass so ein Begriff wie “Chemtrails” inzwischen so vielen Leuten bekannt ist. Auch, wenn es das Phänomen der Verschwörungstheorien schon immer gab, hat man vielleicht früher weniger Notiz von ihnen genommen. Ich denke mal, das ist einer der Ergebnisse der Internetkommunikation, dass sich jede auch noch so obskure “Interessengruppe” über das Netz besser zusammenfinden und seine Anliegen bequemer nach aussen verbreiten kann. Wahr ist aber auch, dass das auch für (hoffentlich) positive Interessen gilt, wie zum Beispiel Webcomics. :D

Ich will mich auch gar nicht zu sehr darüber lustig machen, denn ich weiß, dass Angst ein grosser Motivator beim Glaube an Chemtrails ist. Und diese Welt ist  ja auch sehr komplex und mit Problemen behaftet, die wir nicht immer durchblicken. Chemtrails bieten da vielleicht für Einige eine einfache und kompakte Erklärung, warum scheinbar so viel schief läuft, wenn wir doch eh alle umprogrammiert, vergiftet oder verstrahlt (da sind sich die Chemtrail-Gläubigen nicht ganz einig) sind. Wer sich für das Phänomen interessiert, dem empfehle ich diese Folge des Hoaxilla-Podcasts.

Habt eine schöne Woche! Und wenn die Wolken tief hängen, nehmt einfach nen Schirm mit nach draussen. Das reicht meistens an Schutz. xD