Schlagwort: kreativität

Wenn man kreativ war…

“Viel Glück, Kleiner!” raune ich dem neuesten Comic zu während ich ihn auf Facebook, Twitter und Insta schubse.
Auf Facebook ist er zunehmend irritiert, weil zwar viele Leute da sind, aber nur die Wenigsten mit ihm spielen wollen. Auf Insta ist es ähnlich, dort muss es sich aber erst ein paar Tage rumsprechen, dass er auch da ist. Auf Twitter gibt es am Meisten spontane Freundschaften, die dann aber ebenso schnell wieder verfliegen.

Und das ist okay.
Meine Klickzahlen sind für mich echt nicht wenig und eine andere Frage ist sowieso für was Klickzahlen überhaupt aussagekräfig sind.
Gerade wird ein anderes Thema viel diskutiert und zwar die “Sichtbarkeit” auf Social Media. Die teuflischen Algorithmen bleiben eines der wenigen Mysterien dieser Zeit, denn keiner entdeckt einen anderen Ansatz als “man muss dauernd das Gleiche posten und am Besten ohne Unterbrechung, dann sehen einen mehr Leute”.
Das beisst sich für manche Kreative, die in der neoliberalen “höher, schneller, weiter”-Spirale of Burnout in die Schublade “Content Creator” einsortiert werden oft mit dem eigenen Qualitätsanspruch und einer gesunden Lebensgestaltung. Kreativität funktioniert so halt nicht, Ihr Silicon Valley-Wurstbrote!

Und so funktioniert das Bewerben von Werken eigentlich ähnlich wie in früheren Zeiten auch.
Kapitalistische Plattformen nutzen ihre Stellung als Vermittler zwischen Kreativen und Publikum aus, indem sie versuchen Kreativität zu automatiseren. Wenn man auf Social Media gesehen werden will, muss man sich also immer um Sichtbarkeit bemühen. “Entdeckt zu werden” (was auch immer das heisst), ist nicht unmöglich, aber damit fest zu rechnen ein Spiel, das enttäuschend enden kann.

Wir Kreative sollten in erster Linie die sich immer ändernden Spielregeln im sogenannten Aufmerksamkeitsökonomie – Game kennenlernen und dann selbst herausfinden, ob wir “Hater oder Player” sein wollen.
Ich für meinen Teil versuche mich nicht so zu stressen und die Balance zwischen den beiden Positionen zu finden.
But that’s just me.

Und jetzt verabschiede ich mich von diesem spontanen Essay (wtf, ich wollte doch nur ein paar Zeilen zum Comic schreiben) und wink Euch!

Eure Sari

Und wie immer: Wenn Ihr meine Comics unterstützen mögt und Early Access, sowie Einblick in Skizzen bekommen wollt, könnt Ihr das regelmäßig über Patreon.  Dankeee!

Beitrag teilen

Kunst machen!

Huch, was ist dies?

Ein neuer Comic auf dieser Seite? Yo, so sieht’s aus. Ich sitze derweil an einem neuen Webcomic mit fortlaufender Story und an den letzten Zügen der Nerd Girl-Story.

In der Zwischenzeit überkam mich einfach der Drang schnell und gebündelt ein paar Comics zur Kompensation zu zeichnen. Betrachtet es einfach als Das Leben ist kein Ponyhof light oder Mini-Ponyhof. Wie auch schon beim Normalo-Ponyhof, bekommt Ihr über eine Patreon-Mitgliedschaft früher Zugang zu diesen Comics, ebenso wie Making Of-Einblicke zu weiteren neuen Comics. Inzwischen muss man auch nicht mehr pro Comic einen Beitrag zahlen, sondern es gibt die Reward-Stufen 2 €, 5 € und 10 € pro Monat. Vielleicht überlegt Ihr’s Euch ja, das würde mir das Comicmachen sehr erleichtern bzw. weiterhin ermöglichen.

Bis dahin, bleibt gesund und haltet die Ohren steif! :)

Sarah

Beitrag teilen

Kreativstunden

Moin moin Ihr Lieben, 

ironischerweise war es beim Zeichnen dieses Strips mal gaaanz ruhig. Niemand hat geklingelt, die Baustelle gegenüber hat mal nicht geplärrt ich konnte mich mal ganz der Hirnarbeit hingeben. Jeder Kreative (und nicht nur die) hat wahrscheinlich dieselbe Schwierigkeit, wenn es darum geht mal absolute Stille ohne die Hilfe von Kopfhörer zu erlangen… Und Tatsache ist, dass nachts oder frühmorgens die Chance dafür noch am Grössten ist. Zum Glück mach ich keine “all-nighter”, das würde mein Körper wiederum überhaupt nicht aushalten.

Nächstes Wochenende bin ich kurz mal auf der Thought Bubble Messe in Leeds. Und übernächstes in Wien auf der Vienna Comix. Vielleicht seh ich da ja den ein oder anderen von Euch. Habt noch ne schöne Wocheee! o/ 

Beitrag teilen

Beileid Zone

Moin moin!

Tja, ich bin mir sicher, nicht nur Kreativlinge kennen dieses Phänomen der tiefnächtlichen Arbeitssitzungen. Tatsächlich ist es so, dass die Konzentration sich da auch bei mir am Besten einschleicht. Wahrscheinlich liegt es teilweise eher an all den Ablenkungen (Geräuschepegel, Postbote, Anrufe, andere Menschen), die tiefnachts auf dem Nullpunkt liegen. Leider möchte ich auch so etwas wie einen geregelten Tagesablauf, weswegen ich dieses Nachtsessions sehr reduziert habe. Mein Biorhythmus bedankt sich. :)

Gerade im Moment bin ich wieder in einer “heissen Phase” für ein Projekt, das Ende März fertig werden soll. Ich hoffe, ich schaffe die nächsten Ponyhöfe bis dahin. Ihr werdet es am nächsten Montag sehen. 

Bis dahin habt noch eine schöne Woche! *winkt*

Beitrag teilen

Kreativismus

Hi und guten Morgen. Ich weiß nicht wie das passieren konnte. Eigentlich wollte ich nur einen Comic zum Thema Kreativsein vs. Konsumieren machen…Und dann DAS. Ich habe zu viel Ren&Stimpy gesehen. Meine Unterbewusstsein wollte das loswerden.

Derweil passieren lustige Dinge! Wie zum Beispiel, dass ich gerade einen weiteren Webcomic mache!! Der bekannte Radiosender 1Live hat mich beauftragt die aktuelle “tragische Romanze” zwischen Kristen Stewart und Robert Pattinson als Comic festzuhalten. Das habe ich getan und hier könnt Ihr ihn lesen. Das alberne Thema so umzusetzen macht echt Spaß und ich finde es toll mich in Karikaturen zu probieren. Natürlich immer mit einem Auge auf den alten MAD-Filmparodien!! :D

Ausserdem habe ich am Wochenende einen grandiosen Aquarellkurs besucht. Und zwar bei der unglaublichen Goldseven aka Jenny Dolfen. Ich bewundere ihre Arbeiten zu Harry Potter, Tolkien-Romane u.ä. schon lange und war dementsprechend glücklich sie als Lehrerin zu haben- Da ich vorher noch nie mit Aquarell gearbeitet habe, sind meine Werke echt noch sehr anfängermäßig, aber ich werde sie Euch trotzdem zeigen, sobald ich Zeit habe sie einzuscannen. Ausserdem haben wir noch mit Kaffee gemalt. Sehr lecker, sage ich Euch. Demnächst, malen mit Schokoladenaufstrichen. Geht ga-rant-iert!

Habt ne schöne Woche Ihr Zaubereulen!

 

 

Beitrag teilen