Tag: nerd

Kulturförderung

Hi everybody!

im Grunde genommen könnte hier eine laaange Ausführung zu dem stehen, was ich meine. Da ich mich aber besser in Comicpanels ausdrücken kann und andere Leute in Wörtern, verlinke ich hier lieber Beiträge anderer auf Twitter .  Heisst natürlich nicht, dass jeder Nerd rückwärtsgewandt und konservativ ist, das wäre eine furchtbare Verallgemeinerung und dann hätte ich meine eigens erschaffene Superheldin nicht Nerd Girl genannt. Aber es gibt Tendenzen in der Nerd-Kultur, die prinzipiell feindselig gegenüber neuen Einflüssen und jedem Hauch von Veränderung  sind, keinen Hauch von Kritik dulden und dann wild um sich schlagen. Und damit meine ich nicht, dass man jedes Remake o.ä. gut finden muss. Ich meine grenzüberschreitende Hasskampagnen. Das gefällt mir nicht. Da such ich mir lieber mein eigenes freundliches Eckchen in dieser Kultur, die schon längst zu groß geworden ist, um als reines einheitliches Untergrundphänomen durchzugehen. Und ich denke, diese Eckchen gibt es zum Glück auch noch zugenüge. :)

Und damit wünsche ich Euch schon mal ein schönes Wochenende! 

Beitrag teilen

Zwei tollkühne Nerds auf Abwegen

Moin moin!

Hoffe, Ihr hattet ein gemütliches Herbstwochenende! Und falls Ihr es am letzten Donnerstag nicht mitbekommen habt, es gab tatsächlich einen neuen Donnerstagscomic. Keine Ahnung, wie lang ich den Rhythmus aufrecht erhalten kann, insofern werde ich keine Versprechungen geben. Aber vielleicht guckt Ihr ja ab und zu auch wieder am Donnerstag rein und lasst Euch überraschen! :)

Mein Wochenende bestand aus Konzert, Comicmesse und Sonntagsschluffigkeit. Vielen Dank hierbei noch mal an alle, die auf der Intercomic in Köln vorbeigekommen sind! :) Zu Besuch war auch das Team der Lokalzeit Köln vom WDR, das mich netterweise in ihrem kurzen Beitrag eingebaut hat.

Jetzt gibts erstmal einen Monat Signierpause, bevor es im Dezember im Cöln Comic Haus das große Weihnachtszeichnen gibt.

Ich hab mal wieder einen neuen Webcomictipp für Euch!! Und zwar freut es mich ausserordentlich, dass meine geschätzten Kollegen Christopher Tauber und Ingo Römling sich für einen Comicstrip zusammengetan haben. Das Ganze heisst Survivor Girl und wird, so wie ich das verstehe, eine Persiflage auf Horrorfilme. Mein Herz hat es jetzt schon gewonnen. Qualitativ gaaaanz weit vorne!

A propos Horror, nicht vergessen, das Ponyhof-Halloween-Bundle gibt es noch bis heute um 23:59. Kleine Horrorskizzen dieser Art erwarten Euch in den signierten Büchern.

2013-10-30 17.59.58

Hat mir riesigen Spaß gemacht. Da fällt es etwas schwer auf Besinnlichkeit umzusteigen, aber ich durfte gestern auch schon ein paar Nikolausmützen und Tannenbäume zeichnen. ;)

 

 

 

Beitrag teilen

Nerdprofit

Mit diesem Comic winke ich mal ganz stark in die Richtung des Katzenfuttergeleespritzer– Webcomics, dessen Schöpfer Mario Bühling sich mit mir im heutigen Comic Essen und Nerdleid teilt. Auch die weltbekannte “Space Bar” mitsamt charmanter rothaariger Bedienung entstammt Marios digitaler Feder. :)

Will ich wirklich aufzählen, was ich an unnötigen Nerd-Krimskams besitze? Ich glaub, mein latent überteuerter Wonder Woman Lippenstift
fällt eindeutig in diese Kategorie. Und ich ♥lieeebe♥ ihn, ich kleines euphorisches Konsumopfer!

Da der Winter hierzulande auch immer noch nicht weichen will, bleibt einem ja fast nur das Konsumieren von Dingen. Mein persönlicher Lesetipp geht diesmal raus an Punchdrunk von Webcomickollega Tim Gaedke, der in seinem sehr stilsicheren Band beweist wie klischeelos man Beziehungsgeschichten erzählen kann. Fand ich sehr schön und ich würde sofort einen weiteren Band von ihm lesen wollen!

Wer eher auf bekloppt-absurden Humor steht, dem empfehle ich sofort Zeit&Gott von Aike Arndt mit dem ich mal im Trickfilmstudio früher zusammen gearbeitet und Helge-Schneider-Hörspiele gehört habe und der jetzt Kollege im Zwerchfell-Verlag ist. Der Band ist zum Totlachen und ein echter Geheimtipp.

Am zweiten Ponyhofband wird auch weiter gewerkelt. Der Verleger sitzt gerade fleissig am Layout, ein sehr netter Mensch (den ihr vielleicht auch kennt) sitzt am Vorwort und ich muss noch ein Bild fürs Innencover machen. Dann noch mal drüberschauen und es wandert zum Drucker. Und diesmal wird der Band sogar größer (21cmx21cm)!  Drückt also mal bitte die Daumen, dass das alles klappt und nicht mehr so lange dauert! :)

Fröhliches Schneegestöber dann mal!

 

Beitrag teilen

Geistreich

…Eine auswegslose Situation? Oder nur eine anbahnende Geisteskrankheit?(höhö)…

Wies weitergeht, erfahrt Ihr am Donnerstag! Ich erlaube mir ein paar Tage Weihnachtspause, damit ich nicht vollgefuttert über einen neuen Strip nachdenken muss. Dann bin ich nämlich meistens nur müde und es kommt nichts Anständiges dabei raus… :)

Gestern ging der letzte Teil unserer Adventspodcastreihe bei Demolitionsquad online. Diesmal über Skype aufgenommen, wir hoffen also dass die Tonquali etwas besser ist. Wir empfehlen wieder ein Brettspiel, eine TV-Serie, einen Weihnachtsfilm und einen tollen neuen Comic. Und wer zuerst errät, was Jörg latent schief auf der Ukulele spielt, der erhält von mir das Passwort für die Geheeeimseite. XD

Über die Weihnachtstage empfehle ich auch noch einen Besuch bei Kollege Mario von KFGS. Der hält eine ganz besondere Überraschung für Euch bereit. ;)

Und somit bleibt mir nur Euch ein schönes Fest zu wünschen!!!! Feiert schön, schlagt Euch den Bauch voll, verbringt einen gemütlichen Abend und beschenkt Euch mit tollen Dingen!!! Und eventuell hab ich ja auch noch nen kleinen Weihnachtsgruß für Euch… Später.:)

Ho!Ho!Ho!

 

 

 

Beitrag teilen

Wg Upgrade

Diese kleine Geistergeschichte hat hier begonnen.

Hach ja, der gute Onkel Cthulhu. Immer zur Stelle, wenn man ihn braucht.

Ich persönlich habe in meinen jugendlicheren Tagen so einiges an Material über den großen Alten verschlungen. Angefangen hat alles mit Das Ding auf der Schwelle, weiter gings mit Adventures wie Shadow Of The Comet, Umsetzungen fürs Fernsehen wie Dreams In The Witch House und jüngst Brettspielen wie das bereits von mir erwähnte Arkham Horror . Nach einer Weile wiederholte sich die Struktur in seinen Geschichten für mich jedoch, irgendwer verfällt immer dem Wahnsinn und die Dialoge lassen erahnen, dass der Autor vielleicht nicht ganz so geübt war im Umgang mit menschlichen Wesen kann mich sein Horroruniversum immer noch gut unterhalten und hört offensichtlich nicht auf andere (inklusive mir selber) zu inspirieren.

Ich bin nach einem Wochenende mit schwedischem Möbelstückaufbaumarathon ein wenig geplättet und krieche jetzt zurück zu meiner Zeichenplatte. Ne, eigentlich will viel lieber den neuen Professor Layton spielen… Hmmmm, Work vs. Play, was tun?

Schöne Woche Euch noch!

 

Beitrag teilen