Schlagwort: schriftsteller

The Heming Way

Moinsen!

Wahrscheinlich kennt jeder, der etwas Kreatives macht diese ewigen Ups and Downs, was den Glauben an das eigene Talent oder das jeweilige Projekt angeht. Besonders zu Anfang meiner Laufbahn als Comiczeichnerin habe ich sehr viel mit meinen Fähigkeiten gehadert. Was es für mich besser gemacht hat, waren a) die tägliche Routine und b) die Erkenntnis, dass diese Schwankungen einfach mit zu einem kreativen Beruf gehören. Zum Glück bin ich mittlerweile weit davon entfernt meinen Beruf als Comiczeichnerin in Frage zu stellen und reagiere darauf mit stoischem Weitermachen. Oder sich Rat suchen bei Menschen, die Ähnliches machen. So ein Austausch hilft oft ungemein und löst Knoten im Kopf. :)

Und deshalb ist der heutige Blogeintrag etwas kurz, da ich gerade etwas freie Zeit zur Hand habe, die ich umgehend zum Schreiben aufwenden werde.

Damit wünsche ich Euch noch nen schönen Montag. Bis Donnerstag! :)

 

 

Inspiration und Transpiration

Ab jetzt werden die Abenteuer auf den neuen Starautoren nur so einprasseln.

Es ist übrigens der Alltagshektik geschuldet, dass ich diesen Comic schon veröffentlicht hatte, bevor der Blogeintrag geschrieben war. Manchmal drückt man einfach aufs falsche Knöpfchen.

Ich habe wieder eine Hörempfehlung für Euch! Und zwar darf ich jetzt bei einem Podcast mitmachen, bei dem ich zuvor schon ein paar Mal zu Gast war und den ich immer sehr gerne gehört habe: Der Megamagisch- Podcast!

Diesmal durfte ich Arne bei einem Interview mit Fiona Kessler verbal unterstützen. Fiona ist Cosplayerin und hatte sehr viel Aufschlussreiches zu ihrem aufwendigem Hobby erzählt. Dabei war auch vieles für mich neu und ich habe mich gefreut dahingehend meinen Horizont zu erweitern.

Und hiermit verschwinde ich wieder in meine mit Brettern vernagelte Bude in Köln. Nahrung für die nächsten Tage ist eingekauft, ich muss mich also nicht großartige vor den Konfettikanonen verstecken. :D

Sturm und Drang

Sicher kennt Ihr alle den berühmtesten Nutzer der geflügelten Worte “Es war eine dunkle und stürmische Nacht”. Ich liebe diesen Running Gag, der eigentlich schon zum Kult geworden ist. Mir fällt da spontan auch eine Szene in “Schmeiss die Mama aus dem Zug” mit Billy Crystal und Danny DeVito ein. Sehr spaßige 80er Jahre-Komödie.

Mal schaun, wie weit Ngumbes Begeisterung für eine Tätigkeit als Autor reicht. Wenn ihm nicht bald mehr einfällt, werden das relativ kurze Werke…

Die Thematik des heutigen Strips hat natürlich etwas damit zu tun, dass ich selber an etwas herumschreibe. Zum Glück bin ich da schon weiter als Ngumbe. In Zuge dessen habe ich ein sehr nützliches Programm entdeckt, das Autoren hilft ihre Dokumente zu strukturieren. Es heisst Scrivener und ich bin bereits begeistert davon, dass ich meine ungesammelten Gedanken nicht in einem Word-Dokument-Wirrwarr unterbringen muss. Es nimmt einem natürlich nicht die Arbeit ab eine tolle Geschichte zu entwickeln, aber es ist auch beruhigend, dass Programme einem nicht alles abnehmen. :)

Und damit wünsche ich Euch noch einen gelungenen Start in die Woche!