Schlagwort: superheldin

Alltagsheldin

… Und heute habe ich mir den kleinen Finger mit Schwung zwischen Büroarmstuhllehne und Schreibtischplatte geklemmt. Aber die gute Nachricht (für mich) ist: Ich bin zäh. 8) 

Na ja, ich bewege mich halt sicherer in, äh, ausgedachten Welten.

Nichtsdestotrotz bin ich in diesem Monat schon wieder auf einem Comicfestival. Und zwar im pittoresken Contern in Luxemburg. Ich freue mich echt sehr mal quasi im Ausland auf diesem sympathischen Freiluft-Festival eingeladen zu sein. Und bin auch echt beeindruckt, wie viele tolle Zeichner sie eingeladen haben. Marvin Clifford, Timo Würz, Ingo Römling, Batem, Charlie Adlard, Mike Collins, Mike Perkins uvm.

Bin schon megagespannt. Bisher war ich nur mal als Besucherin da und fand es sehr angenehm.

Ausserdem hier mal wieder ein Podcast-Hinweis. Ich war eingeladen beim tollen “Im Oberstübchen”-Podcast, der sich mit vielen Fragen, um Kreativität und Storytelling dreht. Wir lesen und analyisieren dabei sogar einen Calvin&Hobbes-Strip, was mir großen Spaß bereitet hat.

Und jetzt positive Vibes an Euch für eine gelungene Woche! 

Beitrag teilen

Expertin

Hüstel, ja, das kann passieren, wenn Journalisten und Journalistinnen sich positiv von Wonder Woman dazu inspirieren lassen, um hiesige Comiczeichnerinnen zu interviewen. *Drucks und Stammel und Drumherumred* Und bitte nicht falsch verstehen: Es gibt natürlich so einige weibliche Comicfiguren aus Deutschland. Aber mir ist halt keine eingefallen, die im “Mainstream” aka ausserhalb meiner Comickenner-Filterblase bekannt ist. Einfach weil es generell nicht sooo viele richtig bekannte Comicfiguren aus deutscher Feder gibt. Werner, das kleine Arschloch, Mecki, Nick Knatterton, die Abrafaxe, Fix und Foxi… Da gibt es zwar welche, aber Ihr versteht wahrscheinlich, was ich meine.

Und zuguterletzt noch einen DICKEN Dank an alle, die auf der Comic Con Stuttgart vorbeigekommen sind! Ich fand’s einfach toll einigen von Euch zu begegnen und ein bisschen mit Euch zu quatschen (auch, wenn ich sehr sehr müde war und vollkommen überdreht). Ich fand die Messe richtig toll, inklusive Cosplayer, Besucher, Kollegen und ja, auch inklusive Marvel Scout. :D

Da ich mich auch einen Tag danach immer noch so fühle, als hätte mich ein LKW überrollt, krümel ich mich jetzt langsam wieder in mein Bett… Bis dahaaann!

Beitrag teilen

Die nebenberuflichen Abenteuer von Nerd Girl – Debut

Hallo liebe Leser,

heute gibt’s die schon seit langer Zeit geplante Überraschung, die ich schon seit geraumerZeit vorbereite.

Dies ist der offizieller Spin-Off zum Ponyhof: Die nebenberuflichen Abenteuer von Nerd Girl. 

Im letzten Jahr im Oktober habe ich für eine Tageszeitung die Anfrage bekommen, ob ich nicht ein Konzept für einen neuen Comic für sie entwickeln könne. Ich hatte große Freude daran mir etwas zu Nerd Girl zu überlegen, was sich von dem Stripformat löst und Raum für ganze Seiten lässt. Leider wurde daraus damals nichts, aber der Gedanke hat mich nie ganz losgelassen. Und jetzt hab ich es einfach mal angepackt nach dem Motto: Was kann schon passieren?

Und dank Patreon und den daraus entstandenen Einnahmen konnte ich das Projekt jetzt endlich umsetzen. Ein dickes Dankeschön dafür!

Noch ein paar Details zum Comic. Ich freue mich sehr, dass ich die Gelegenheit nutzen konnte mit Ines Korth als Koloristin zusammenarbeiten zu können, die selbst mit “Massu –  Schmiedstochter” einen wunderschönen Webcomic hinlegt. Und dank Euch Patronettis kann ich sie auch dafür bezahlen.

Wie oft Nerd Girl erscheinen wird, möchte ich noch nicht genau versprechen, dazu fehlt mir noch die Routine. Ich plane allerdings erst einmal im Monat und sitze gerade auch schon an Folge 2.

Ganz wichtig: Die Nerd Girl-Comics werden in einer Art Paralleluniversum zum Ponyhof spielen. Man muss den Ponyhof dazu nicht kennen und vieles wird anders sein (ihr werdet es im Laufe der weiteren Folgen noch feststellen). Nerd Girl als solche wird als Figur im regulären Comic allerdings auch weiter vorkommen. Man kann also beides unabhängig voneinander lesen. :)

Und damit wünsche ich Euch viel Spaß bei diesem Experiment. Ich bin gespannt, wie es sich entwickeln wird. Und danke noch mal für Eure Unterstützung als Leser!

<3

Beitrag teilen

Vigilante

Ja, äh, alles nur ein unschönes Mißverständnis, das sich hoffentlich bald aufklärt. :P

Wenn Ihr mal sehen wollt, wie man richtig Polizeiuniformen und -autos zeichnet, dem empfehle ich den bereits als Webcomic erschienen “Grundkurs Mord” der werten Vanessa Drossel, der zum Comic-Salon im Juni  bei Buddelfisch gedruckt herauskommen wird. Ich kenne in Deutschland keinen Zeichner, der sich ähnlich gut auskennt, wenns darum geht die Ausstattung der hiesigen Polizei zu zeichnen.

Ich beweg mich lieber wieder auf Gründen, wo ich ein solides Halbwissen habe. Und deswegen wurde ich wieder zum Plaushc mit Geekplauze geladen. Diesmal unterhalten wir uns über diverse Verfilmungen, wie z.B. He-Man und, äh, Barbie. XD

Beitrag teilen

Windiges Wiedersehen

Habt Ihr Euch schon gefragt, was wohl aus Kitty Litter geworden ist,  Nerd Girls infamer Nemesis? Zum Glück weiß sie immer noch nicht, dass hinter Nerd Girl ihre Nachbarin steckt, sonst wäre hier vielleicht mehr geflogen als nur  laues Bio-Gas.;)

Eine neue Storyline kann ich Euch hier aber leider nicht versprechen. Momentan würde sich das mit dem Update einmal pro Woche so dermassen in die Länge ziehen, und dass, wo selbst zweimal die Woche den meisten für eine zusammenhängende Story verständlicherweise zu wenig ist. Kommt Zeit, kommt Rat.  Momentan kann ich mich jedenfalls nicht über einen Mangel an Beschäftigung beklagen. Der Langcomic kommt schneckenhaft voran, aber immerhin kommt er voran. (seufz)

Und es gibt noch so viel zu erledigen, bevor ich Ende des Monats in die USA fliege. *schnauf*. Wenn Ihr also JETZT NOCH einen SIGNIERTEN zweiten Band des Ponyhofs erstehen wollt, würde ich das jetzt tun. Denn logischerweise kann ich die in den USA nicht signieren. (Also, könnte ich schon, nur das Porto wäre eher ungünstig).

Hier noch ein kleiner Gucktipp für Euch: Fox hat sich dazu entschlossen die bekloppte Comicreihe Axe Cop als Tv-Show umzusetzen. Hier eine kleiner Animationstest. Erste Stimmen behaupten die Reihe würde sehr unterhaltsam denken und ich hab große Lust drauf mir das anzusehen. Man sollte hierbei erwähnen, dass das besondere an der Reihe ist, dass sie von einem fünfjährigen Jungen geschrieben wurde. Offenbar ein sehr talentierter Junge. :)

Damit wünsch ich Euch noch einen schönen unwindigen Montag und wir sehen uns…nächste Woche! :)

 

Beitrag teilen