Tag: superheldinnen

Expertin

Hüstel, ja, das kann passieren, wenn Journalisten und Journalistinnen sich positiv von Wonder Woman dazu inspirieren lassen, um hiesige Comiczeichnerinnen zu interviewen. *Drucks und Stammel und Drumherumred* Und bitte nicht falsch verstehen: Es gibt natürlich so einige weibliche Comicfiguren aus Deutschland. Aber mir ist halt keine eingefallen, die im “Mainstream” aka ausserhalb meiner Comickenner-Filterblase bekannt ist. Einfach weil es generell nicht sooo viele richtig bekannte Comicfiguren aus deutscher Feder gibt. Werner, das kleine Arschloch, Mecki, Nick Knatterton, die Abrafaxe, Fix und Foxi… Da gibt es zwar welche, aber Ihr versteht wahrscheinlich, was ich meine.

Und zuguterletzt noch einen DICKEN Dank an alle, die auf der Comic Con Stuttgart vorbeigekommen sind! Ich fand’s einfach toll einigen von Euch zu begegnen und ein bisschen mit Euch zu quatschen (auch, wenn ich sehr sehr müde war und vollkommen überdreht). Ich fand die Messe richtig toll, inklusive Cosplayer, Besucher, Kollegen und ja, auch inklusive Marvel Scout. :D

Da ich mich auch einen Tag danach immer noch so fühle, als hätte mich ein LKW überrollt, krümel ich mich jetzt langsam wieder in mein Bett… Bis dahaaann!

Beitrag teilen

Geradebiegen

Den Anfang zu dieser Storyline findet Ihr hier!

Tja, sieht ja nicht so rosig aus, was Nerd Girl aussieht…

Aber HEY, wisst Ihr, was rosig aussieht?!

Der zweite Ponyhofband ist jetzt vorbestellbar!!!

Tatsächlich gibt es gute Nachrichten vom Drucker. Der Band ist fertig und befindet sich in der Auslieferung. Wahrscheinlich kann er uuungefähr Ende Mai von Kwimbi aus verschickt werden. Sooo aufregend! Unten seht Ihr die Preview des Covers!

KWIMBI_Burrini_PONYHOF_02_COVER

Es wird also zwei Editionen geben. Die normale Edition und die limitierte Special Edition mit dem “Glow In The Dark”- Schutzumschlag für 5 Euro mehr. Beide Ausgaben werde ich natürlich signieren, Ihr könnt auch Widmungen angeben. Hier unten seht Ihr den Umschlag in aufgeklappter Form. Das Ganze ist Teil eines zurechtgeschnittenen DIN A2 lang-Posters, das es auch noch im Shop geben wird (Ihr könnt Eure Bestellungen jederzeit ergänzen, wenn Ihr das Poster auch noch dazu haben wollt). Das laaange Motiv dazu (mit sehr viel mehr Gebamsel) werde ich Euch später zeigen! Die Special Edition wird es nur auf Messen und bei Kwimbi geben, da sie sonst eine eigene ISBN-Nummer gebraucht hätte und das sähe auf dem Poster nicht so doll aus. 

KWIMBI_Burrini_Ponyhof2_Schutzumschlag_1200px

Puh, eeeendlich! Ich bin so gespannt, wie das fertige Buch aussehen wird. An der Vorbereitung sitzen wir jetzt schon seit 5 Monaten und ich bin echt froh, dass der lange Teil des Korrekturlesens (danke hierbei an Frauke Pfeiffer für Ihr Adlerauge) endlich überstanden ist. Natürlich wirds wahrscheinlich keine 2 Sekunden dauern, bis man merkt, dass man trotzdem was übersehen hat, aber…That’s life. Ich freu mich wirklich ganz besonders auf das Glow In The Dark Poster/ den Umschlag. Danke an den Zwerchfell Verlag nicht nur fürs Unterstützen, sondern besonders fürs Vorschlagen dieses Unterfangens.

Auf dem Comicfest in München Anfang Juni werde ich beide Editionen jedenfalls dabei haben. Ansonsten muss ich jetzt mal überlegen, wo sich überall eine Signierstunde machen liesse. Ausserdem muss ich jetzt reinhauen, was die Promotion (cräzy wörd I don’t like) des Comics angeht. Wenn Ihr also zufällig Teil einer Redaktion seid, einen passenden Blog habt, einen Podcast macht oder eine Sendung irgendeiner anderen Art, dann meldet Euch ruhig bei mir unter laburrini(at)web.de. Ansonsten freue ich mich auch so, wenn Ihr die frohe Kunde verbreitet. Der Verlag hat extra diesmal eine höhere Auflage gedruckt und ich möchte ihm beweisen, dass sich das gelohnt hat!^^

So, jetzt aber mal genug mit dem Rumtänzeln hier (ich freu mich so).

Habt nen schönen Tag und vielleicht tänzelt Ihr ja auch ein bisschen rum. Das tut gut! :)

 

Beitrag teilen

Jetzt aber

Den Anfang zu dieser Storyline findet Ihr hier!

Oh weia! Nerd Girl vs. Katzenbabys. Da kann es ja quasi keinen Gewinner geben. :)

Puh, diese Woche war etwas arbeitsintensiv. Ich fahre am Wochenende Freunde besuchen im schönen Hamburch und dafür musste ich etwas vorarbeiten. Vor allem muss das Gimmick für die Special Edition des neuen Ponyhof-Bands fertig werden. Ich kann Euch ja schon mal verraten, was es wird… Ein GLOW-IN-THE-DARK-SCHUTZUMSCHLAG!!! Der Schutzumschlag besteht aus einem DINA2-Poster (auch im Dunkeln leuchtend), das danach zurechtgeschnitten wird. Auch das Poster wird es zu kaufen geben. Und es wird richtig viel drauf sein, soviel kann ich Euch verraten. Spätestens nächste Woche ist das Motiv fertig und ich kann es Euch zeigen. Yippeee, ich freu mich, ich glaube, das wird lustig.

So, leider ist es schon sehr spät. Nachtschicht im Atelier und bevor ich selbst anfange im Dunkeln zu leuchten, pack ich mal zusammen und fahr nach Hause.

Schon mal schönes Wochenendeee!

 

 

 

Beitrag teilen

1,2,3…Go!

Den Anfang zu dieser Storyline findet Ihr hier!

Zeit für ein bisschen Action. Ab hier wirds etwas dramatischer. :)

Am Wochenende habe ich mich wieder ein wenig meiner zweiten Leidenschaft neben dem Zeichnen hingegeben (ich glaube, man nennt es “Hobby”) und zwar dem Computerspielen!

Zu meiner großen Freude habe ich beim Aufräumen eines meiner liebsten Adventure-Spiele wiederentdeckt. Und zwar Gabriel Knight: The Beast Within. Der 2. Teil des Spiele-Klassikers Gabriel Knight: Sins Of The Father von Sierra ist zwar deutlich anders als sein Vorgänger, aber ich lieeeebe die durchdachte Geschichte. Erstmal muss man wissen, dass das Spiel von 1994 ist. Es ist also ein oller Schinken, aber ich finde, dass es sich trotzdem gut gehalten hat. Das, was man heute kitschig oder trashig fand, war schon damals kitschig oder trashig. Das liegt zum allergrößten Teil daran, dass das Spiel anstatt auf (meine geliebten) Pixel-Grafiken auf gefilmte Sequenzen zurückgreift. Das war für mich, auch damals schon arg gewöhnungsbedürftig.

Hier ein kleiner Eindruck:

Schon albern, oder?

Aber nichtsdestotrotz hat das Spiel bis heute viele Fans. Inklusive mir. Das liegt hauptsächlich an der spannenden Werwolf-Geschichte mit deutschem Setting (man spielt einen Amerikaner in Bayern, das allein ist komisch genug) und dem Gefühl, dass man nach und nach eine wirklich mysteriöse Geschichte aufdeckt.

Ich für meinen Teil würde mich über weitere Spiele von Jane Jensen, der Erfinderin von Gabriel Knight freuen. Dank Kickstarter und Crowdfunding gibt es da ja auch wieder Hoffnung.

Das wars erstmal aus der Retro-Zauberkugel von mir… :)

 

 

 

Beitrag teilen

Versus

Den Anfang zu dieser Storyline findet Ihr hier!

So, ich dachte, ich stell Euch kurz noch mal die Protagonisten der kommenden Schlacht vor, bevor ich sie zeichnerisch aufeinander hetze.

Es gibt wahrscheinlich sehr sehr wenige Superhelden, die im Laufe der vergangenen Jahrzehnte nicht erfunden worden sind. Squirrel Girl und Plastic Man sind dabei ja fast noch gewöhnlich. Wenn wir dann aber zu solche Figuren kommen wie Maggot, dessen Verdauungssystem in Form von zwei Würmern auf Angriff geht, wirds schon ein bisschen skurriler.

Wusstet Ihr, dass Superman heute 75 Jahre alt geworden ist? Wäre doch mal Zeit für ein Reboot mit Gehhilfe! ;) Im Tagesspiegel steht dazu ein sehr netter feiner Artikel, bei dem ich (mal wieder) meinen Senf dazugeben durfte.

So, nun ab ins Bett. Ist noch viel zu tun! ^^

Beitrag teilen