hier mal wieder, pünktlich zum Jahresabschluss, ein pseudophilosophischer Ngumbe-Rant.  Inspiriert  ist das Ganze mal wieder durch… Na ja, die Welt.

Konkret ein Tweet von Frauke “schwarzbraun ist nicht nur meine Haarfarbe” Petry, indem sie das Vorgehen gegen “Fake News” mit “Wahrheitskommission”, “Prüfstelle”, “Feind im Netz” –  George Orwells “1984” scheint Realität zu werden. ” kommentierte. Ebenso einige Pegidisten, die schon dadurch auffielen, dass sie ihren (teils) rechten Protest ganz in der Tradition der Montagsdemonstrationen der DDR sehen.  Und natürlich die neuen Euphemismen wie “alt-right”, die zur Umschreibung der neuen Rechten in den USA  herangezogen werden. All das zeigt mal wieder die Kraft der Sprache, aber eben auch ihren Missbrauch. Und das ist nicht neu, ganz im Gegenteil. Aber kaum benutzt man andere Ausdrücke für alte Inhalte werden sie von einigen schon nicht mehr als solche erkannt. Dafür braucht es meiner Meinung nach zwar auch Abstraktionsvermögen, aber hauptsächlich jedoch Auseinandersetzung mit der Geschichte.

Das war jetzt erstmal der letzte reguläre Comic für dieses Jahr (wie dramatisch sich das gleich anhört). Ich werde eine kleine Winterpause in Anspruch nehmen, die ich unter Anderem brauche, um unser neues Atelier einzurichten (endliiiich!). Einen neuen Comic gibt es hier dann entweder am 6. oder 13.1., je nachdem wie das so klappt mit dem Einrichten. Aber bis dahin wird dieser Feed nicht leer bleiben. Ihr werdet vor Weihnachten noch von mir lesen! 🙂

Eine schöne Vorweihnachtswoche wünsch ich Euch! ༝﹡˖˟ ⸜₍⁽ˊ꒳ˋ⁾₎⸝ ༝﹡˖˟