Huhu!

Der heutige Strip ist in der Grundidee natürlich nicht neu. Aber die Alexandersittiche/Halsbandsittiche in Köln bieten einfach eine tolle Möglichkeit für diese simple Metapher.

Die bunten Papageien sind tatsächlich schon seit einigen Jahrzehnten in Köln (und in anderen Orten Europas) zu Hause. Anders als mein Vater, der zu einer ähnlichen Zeit nach Deutschland kam, sind sie allerdings aus einem Zoo vor Ort ausgebrochen. Und so leben sie hier weiter in Freiheit. Und sie sind laut, frech und kacken in Düsseldorf die Autos auf der Kö zu (auch das macht mein Vater nicht oder zumindest weiß ich nichts davon) und nehmen Raum ein. Davon sind nicht alle begeistert und so gibt es immer wieder Aktionen von offizieller oder wahnwichteliger Seite sie zu vertreiben. Um mal die an vielen Ecken wackelige Parallele weiterzuspinnen, erinnert mich das auch an die Erzählungen meines Vaters, als zum Beispiel mal wegen ihm und seinen Freunden, die sich zu einem Fussballspiel in einem Café versammelt hatten die Polizei zur Vertreibung gerufen wurde. Und einige seiner Kollegen arbeiteten wie viele andere ausländische Arbeitskräfte dieser Zeit unter widrigen Bedingungen, wurden in umfunktionierten Hühnerställen einquartiert und standen als zwielichtige “Spaghettifresser” stets unter der Beobachtung der Staatsgewalt. Man wurde geduldet. So lange man nicht zu laut und zu sichtbar war und so lange man nichts einforderte.

Jahrzehnte sind vergangen, offener Hass auf Menschen, die einen ausländischen Hintergrund haben, (ob seit Jahrzehnten hier oder nicht,) ist wieder im Trend. Auch in Italien. Und ich werde das nie akzeptieren.

Ich weiß, dass viele von Euch (hoffentlich sogar alle, die das hier lesen) das auch nicht akzeptieren und das ist etwas, was mir Mut macht. Denn egal, wie laut die braunen Vögel sind, WIR können auch laut sein. :)

In diesem Sinne, ich freu mich darauf einige von Euch auf der Comic Con in Stuttgart an diesem Wochenende zu sehen! Ich sitze am Kwimbi-Stand, gebe am Sonntag um 15 Uhr eine Signierstunde am Lego-Stand von Schwabenstein 2×4 (vor einer riesigen Nerd Girl-Legowand, aaaah!!!) UND gebe auch noch an beiden Tagen eine kleine Ponyhof-Lesung auf der Bühne der Comiczone, und zwar am Samstag von 15 – 15:30 Uhr und Sonntag, um 13 – 13:30 Uhr.

Ich freu miiiich!!!