Schlagwort: Abschied

Und nu?

Liebe Leserinis,

es ist Zeit, es offiziell zu machen: Der Webcomic “Das Leben ist kein Ponyhof” ist beendet.

Ich habe es bereits an anderen Stellen verkündet, insofern ist das für Einige von Euch keine große Überraschung. Aber ich wollte es noch mal klar an der Stelle schreiben, wo der Ponyhof seit Jahren erschienen ist. Die genauen Gründe für das Ende des Webcomics könnt Ihr in dieser Folge des YayComics-Podcasts hören. Um es kurz zu fassen: Der Comic ist auserzählt und ich bin von dem Vier-Panel-Format erschöpft. Ich denke nach 11 Jahren ist das ein relativ normaler Prozess. Und bevor der Comic selbst darunter leidet, dass ich ihn durchpeitsche, obwohl mir nicht mehr danach ist, möchte ich ihn lieber beenden.

Im Print-Ponyhof befindet sich auch eine kleine Abschlussgeschichte, der mit Abstand zur Print-Veröffentlichung auch noch hier veröffentlicht wird.

Was definitiv fortgesetzt wird, ist Nerd Girl. Das zweite Heft ist die nächste Baustelle, die in Arbeit ist. Wegen der Produktion des neuen Ponyhofbandes bin ich lang nicht mehr zum Zeichnen gekommen, aber mein Ziel ist es, das Material für das nächste Heft in diesem Jahr zu Ende zu kriegen. Und es wird, wie bisher auch, vorher hier erscheinen.

Nun stellt sich die Frage, wie es weitergeht.

Zuerst muss ich mich kreativ neu ordnen und überlegen, was für Comics ich jetzt machen möchte. Wie langer dieser Prozess dauern wird und was dabei herauskommt, kann ich noch nicht sagen. Was ich sagen kann, ist, dass Ihr es dann hier mitkriegen werdet. Ich bin nicht weg vom Fenster. :)

Ich danke Euch für Eure Unterstützung durch all die Jahre. Ihr habt mir gezeigt, dass es funktionieren kann unkonventionelle Wege zu gehen. Und das war eine sehr sehr wichtige Erkenntnis für mich. Danke!!! <3

Beitrag teilen

Endlich

Ihr wollt die Geschichte von vorne lesen? Klickt hier!

Das ist der Anfang einer großen… Fernbeziehung? Oder doch nur ein Strohfeuer?

Wer weiß, wer weiß. Manchmal wird Heimweh eben auch von Abschiedsschmerz überschattet, denn auch bei der abenteuerlichsten Reise kann man schnell neue Freunde finden… Aber egal, Ngumbe ist frei, juhuuu!

Ich bin immer noch auf Reisen, bzw. in London. Heute abend werde ich erst wieder aus dem Flugzeug steigen und deutschen Boden betreteten, nur um ihn am Ostersonntag dann wieder in Richtung USA zu verlassen. Das wird auch wieder abenteuerlich. Schluck! Hoffentlich habe ich auch an alles gedacht.

Ich hoffe, ich schaffe es ein paar Fotos von London hochzuladen, wenn sich wieder alles einigermassen beruhigt hat!:)

Beitrag teilen

Entschluss

Wenn Ihr die aktuelle Story von vorne lesen wollt, klickt hier!

Ja, der (vorläufige) Abschied naht. Hach ja, die Zeit vergeht so schnell, wenn man Spaß hat… ;)

Beitrag teilen