Schlagwort: Geburtstag

Zehn

Hi liebe Leser!

Wie konnte es bloss so weit kommen? :D

Wenn man mir am 18.05.2009 gesagt hätte, dass ich diesen Strip für die nächsten 10 Jahre zeichnen werde, hätte ich es natürlich nicht geglaubt.

Und dass ich damit mal ernsthaft Geld übers Internet verdienen würde, darüber hätte ich sicherlich erstmal ein bis zwei Stündchen ungläubig gelacht.

Für mich war der Ponyhof damals eigentlich nur ein “Eisbrecher”, um überhaupt mal regelmäßig Comics zu zeichnen. Es gab keinen Plan, kein durchdachtes “High Concept” und keine festgesteckten Ziele.

Und jetzt ist es plötzlich 10 Jahre später und einerseits kommt es mir so vor, als hätte ich nur kurz geblinzelt, andrerseits ist so viel passiert in diesen 10 Jahren, dass ich es selbst gar nicht mehr zusammenbekomme.

Es gab immer wieder ein paar formale Experimente, angefangen mit dem Zeitungsstrip-Format, das heute nicht mehr wirklich viel Sinn ergibt bis hin zum Social Media-tauglichen quadratischen Format. Und auch inhaltlich habe ich etwas rumprobiert von Storylines bis zu eigenen Spin-Offs wie jetzt Nerd Girl.

In dieser Zeit gab es für mich kleine und große Meilensteine, wie meine Veröffentlichungen zuerst beim Zwerchfell Verlag und anschliessend bei Panini, diverse Auszeichnungen wie den Max- und Moritzpreis, Release-Partys, Signierstunden, Lesungen usw.

Natürlich gab es auch die obligatorischen Tiefen wie kreative Krisen, Zeitdruck oder die schief gelaufene Printveröffentlichung bei Panini.

Und wer hat mir all das durchgehen lassen?

Ihr Leser!

Schon klar, einige von Euch haben erst später angefangen den Ponyhof zu lesen. Andere sind tatsächlich von Anfang an dabei. Und natürlich gab es auch Leser, deren Geschmack ich irgendwann nicht mehr getroffen habe, was vollkommen verständlich ist.

Aber der Ponyhof hatte immer Leser und manchmal konnte ich das selbst nicht glauben, bei meiner intuitiven (andere sagen “planlosen”) Herangehensweise und dem eckigen Humor, der es knifflig macht den Ponyhof genau einzuordnen.

Ich merke immer wieder, was für einen Rückhalt Ihr mir gebt, ob auf Patreon oder bei Live-Begegnungen auf Messen. Ich freue mich immer über den konstruktiven Austausch, Euer Feedback und über den generellen positive Tenor. Auf der Comic Invasion in Berlin fiel mir wieder auf wie wohl ich mich größtenteils einfach fühle mit meiner Leserschaft. Das halte ich nicht für selbstverständlich.

Deshalb möchte ich Euch danken, dass Ihr diese Reise mit mir mitgemacht habt.

In diesem Jahr wird es auf jeden Fall noch Nachrichten geben zu einer weiteren Printsammlung. Und auch Nerd Girl wird weitergehen. Und wer weiß, wohin die Reise noch so geht. Ich bin jedenfalls irre dankbar, dass Ihr da seid und den Ponyhof lest!

In grosser Dankbarkeit, 

Eure Sarah

☆’.・.・:★’.・.・:☆’.・.・:★

We Are Family

 Alooooha!

Ha, sentimentaler Comiczeichner-Mode wurde durch ein nettes Familientreffen getriggert! Da fängt man schon mal an zu grübeln. Aber ganz und gar nicht in die negative Richtung. :)

Ansonsten hab ich mal wieder ein Video zu verlinken, wo ich audiovisuell mit vertreten bin. 

Vor ein paar Wochen hab ich ja schon mal verlautbart, dass ich als Gast zum Comic Talk eingeladen wurde. Entgegen früherer Vermutungen werden die Sendungen auch nach und nach für Nicht-Abonnenten von Massengeschmack.TV freigeschaltet. Und zwar in handelsüblichen Portionen, hier also ein Teil zum Comicklassiker Gaston. Ich selbst, weiß gar nicht mehr, ob ich mich um Kopf und Kragen geredet habe und werde es mir auch nicht mehr angucken,weil ich das immer komisch finde sich zu sehen und zu hören (*gasp* meine Stimme ist so tiiief). Aber vielleicht findet Ihr es ja unterhaltsam. In dem Sinne: Viel Spaaaß!

Geburtstagsfreuden

Hey hey!

Ich hoffe, Ihr hattet ein entspanntes Wochenende!

Keine Sorge, mein Geburtstag lief nicht so ab, aber Ihr kennt dieses Phänomen bestimmt auch, wenn man etwas schenkt oder geschenkt kriegt, was man lieber selbst haben würde. :D Auf diesem Weg möchte ich mich auch gern bei den Lesern bedanken, die mir was geschenkt haben. Das ist für mich sehr unglaublich, dass Menschen, die ich nicht persönlich kenne so was machen. Ich danke Euch, ich hab mich sehr gefreut! :)

Des Weiteren gibt es bei mir nicht viel Aufregendes zu berichten. Es ist schon wieder warm und so lange ich nicht Ngumbes Abkühltrickts habe, kann ich nur wenig Konzentration aufbringen. Es reicht höchstens für einen sehr unterhaltsamen Podcast wie Der Weisheit für den ich kürzlich das Cover neu gestalten durfte. Und damit wünsche ich Euch eine schöne Woche!^^

sunshine ngumbe

 

Alte Freunde

Wundert Euch vielleicht nicht allzu sehr, dass ich diese Frage öfters höre.

Ich zeichne regelmäßig Comics und zwar nicht nur den Ponyhof, sondern auch für das Kindermagazin “BENNI“, wie Ihr vielleicht schon wisst. Für mich ist es also gleichzeitig Beruf und Berufung!

Kann man sich Berufscomiczeichner nennen, wenn tagsüber als Datentypist arbeitet und nachts seine Comics für seine Webseite zeichnet?
Die Frage ist wohl eher: Ist es wichtig immer Schubladisierungen zu finden für das, was man ist und was man tut?

Ich weiß es nicht, ich kann diese Frage nicht für andere beantworten, da sie sich für mich wie gesagt nicht stellt.
Aber es ist schon lustig, dass so viele Leute denken, dass Comiczeichner kein Beruf sein kann.

Übrigens ist der Ponyhof am 18.5. EIN JAHR alt geworden. Yippeee!!!
Ich weiß, im Vergleich zu den vielen Comiczeichnern, die schon seit Jahrzehnten Abertausende an Strips gezeichnet haben, ist das NICHTS, aber für mich ist es ein kleiner Grund zur Freude und zum Stolz!
Da ich den Geburtstag so blöd vergessen habe, möchte ich lieber den 100. Strip feiern (jetzt bin ich bei 89).
Irgendwelche Ideen, Vorschläge, Wünsche wie man das feiern könnte?:)

Wiedersehensfreuden

Wenn Ihr die aktuelle Story von vorne lesen wollt, klickt hier!

Jetzt ist auch mein Alter Ego endlich wieder zu Hause. War ja eh nur ein Kurzurlaub, leider… Und nach dem sentimentalen Strip von Donnerstag gibts hier gleich auch wieder Bananenschalenausrutschhumor… Fürs ERSTE jedenfalls, UAHAHAHA (unheilsverkündendes Lachen).

Also dann, bis demnächst! *UAHAHA* (okay, Schluss jetzt damit…)