Schlagwort: USA

Zurück

Hello my little Cowboys!!!

I’m baaack!

Also, technisch gesehen bin ich zwar wieder zurück am Ruder des Ponyhofs, aber ich bin noch nicht wieder aus den USA zurück. Eigentlich bin ich erst wieder am Mittwoch da. Das heisst, wenn der Vulkan sich bald mal ausgespuckt hat und der allgemeine Flugverkehr wieder in normalen Bahnen verläuft. Ansonsten verbringe ich eben noch ein wenig Zeit im hiesigen Ben&Jerry’s Laden. Dann seh ich vielleicht wirklich bald so aus wie mein Comic Alter Ego…:)

Am Wochenende gabs hier das wunderschöne Stumptown Comics Fest. Hier sind ein paar erste fotografische Eindrücke für Euch:

Beitrag teilen

Stumptown Comics Fest

Aloha Ihr Anhänger der sequentiellen Erzählkunst!

Zu Zeit befinde ich mich wieder im wunderschönen Portland, Oregon, wo mich die überaus freundlichen Einheimischen in ihrem lokalen Comic-Atelier an meinem derzeitigem Projekt arbeiten lassen.

Am vergangenem Wochenende fand hier sogar ein großartiges Comicfest statt und ich würde Euch gerne über meine Entdeckungen dort berichten.

Den Auftakt des diesjährigen Stumptown Comics Fest bildete ein Benefiz- Dinner zugunsten des Comic Book Legal Defense Fund in Anwesenheit des Bürgermeisters Sam Adams, der schon im Jahr davor den Monat April zu “Portland’s Comic Month” deklariert hatte.
Als offizielle Repräsentantin der deutschen Comic-Szene (*hust*hust*) landete ich an einem Tisch mit dem sehr zuvorkommenden Craig Thompson, der sich als Fan von Anke Feuchtenberger herausstellte.

Am nächsten Tag öffnete das Fest seine Pforten.
Glücklich wie ein junger Beagle am Strand durfte ich dort den neuen Flytrap-Minicomic präsentieren, der in Kollaboration mit der vielseits talentierten Sara Ryan entstanden ist.

Meine direkten Standnachbarn bestanden aus Periscopes Jungtalenten: Cat Ellis, Ron Chan, Rich Ellis und Susan Tardif.
Die beiden Letzeren sind Schöpfer des sehr charmanten “Fantasy-Heist”-Comics “The Ravens’ Gambit”, der komplett online zu lesen ist. Also, hopphopp und lest!!

Ein Stand hat bei mir ganz besonders alle Knöpfe gedrückt, die Glücksgefühle kombiniert mit hohen quietschenden Lauten bei mir verursachen!
Die unglaublich wundervollen BEASTLIES von Leslie Levings sind liebevolle Einziganfertigungen aus Polymer-Dingsbums-Ton und das perfekte Geschenk für alle Leute, die man gern hat. Kaufen!

Zwei Bücher aus den Federn von Periscope-Mitgliedern haben (zurecht) ganz besonders viel Aufmerksamkeit bekommen:
Dylan Meconis’ “Bite Me” und Erika Moen’s ““DAR: A Super Girly Top Secret Comic Diary”“.
Beide haben sich eine Ruf als herausragende Webcomicmacherinnen erarbeitet.
Während Erika ihre Leser an sehr privaten und nackten Momenten ihres Alltags teilhaben lässt, veröffentlicht Dylan historisch fiktive Comics wie z.B.”Family Man“, eine Werwolf-Geschichte aus dem Deutschland des 18. Jahrhunderts.


Eine weitere Entdeckung für mich sind die wirklich VERDAMMT guten Arbeiten von Keith Knight. Extrem lustig, manchmal wütend (wenn es um die Bush-Ära geht, natürlich) und sehr emotional, stellen seine semi-autobiographischen Strips wirklich ein Highlight meiner diesjährigen Comic-Entdeckungen dar! Lustigerweise stammt seine Frau aus dem Schwarzwald, was zu einige amüsante Deutschland-USA- Strips geführt hat. Sehr empfehlenswert!

Freu freu freu und noch mal freu! Derek Kirk Kim’s und Gene Yang’s Kollaboration “The Eternal Smile” ist endlich zu haben ab nächster Woche! Deutsche Verleger, greift zu! Ich bin wirklich sehr grosser Fan von Yangs “American Born Chinese” und Dereks “The Same Difference” (auf Deutsch erschienen bei Reprodukt) und kanns kaum erwarten das Buch käuflich zu erwerben.

Ich könnte noch über soooo viel andere Comics berichten, die ich auf dem Fest gesichtet habe, aber die spar ich mir für die nächsten Blogeinträge auf!
Zum krönenenden Abschluss hier noch ein Bild des exotischsten Stumptown Comic Fests-Besucher. Es geht doch nichts über einen gepflegten mexikanischen Hell’s Angels Paris Hilton Kombo-Look. Das große “Warum” kann ich leider nicht beantworten…


Vielleicht ist es doch besser mit etwas “Schönerem” abzuschliessen, ausserdem führt eh kein Weg da dran vorbei, dass ich dieses Bild poste.
Hier mein NUMMER 1-FANGIRL-MOMENT mit JEFF SMITH!!!
So, jetzt kann ich in Ruhe einschlafen…

Beitrag teilen

For All The Cows

Neuigkeiten in Burrinilandia!

Ein gar großer Segen (oder auch ein Fluch, wenn nicht gar ein ZWEISCHNEIDIGES Schwert!*gasp*) ist doch das Internet, dachte ich mir, als mich vor ein paar Wochen eine Mail von einem gewissen Robert Burke Richardson aus Kanada erreichte.
In dieser Mail bekundete der junge kanadische Autor er hätte Interesse an einer Zusammenarbeit mit mir und zwar, um eine Story für Popgun Comics, eine Anthologie von Image- Comics zu realisieren.

Da freu ich mich natürlich wie eine Hummel im Sommer und ich werde mich sehr beeilen, um die Deadline einzuhalten!
Worum es in dem Comic geht, erkennt man, schätze ich mal, grob aus den angehängten Bildern!

Demnächst gibts hier auch wieder ein paar frische USA- Eindrücke, da ich am Mittwoch wieder ins schöne Oregon zu Besuch ins noch schönere Periscope Studio fliege.
Dort (einen Staat weiter) besuche ich dann die Emerald City Con in Seattle und das Stumptown Comics Fest in Portland selbst, wo auch der kleine Kurzcomic “Flytrap 4“von Sara Ryan und mir erscheinen wird. Ausserdem gibt es dort in diesem Jahr einen Ehrengast, der mich ganz besonders umhaut:
Jeff Smith!!
Ich werde meine ganze Paparazzi- Schamlosigkeit einsetzen, um ein paar Bilder einzufangen!!

Doch bis dahn ist noch jede Menge zu tun…
Bis dahin, meine kleine verregneten Osterglöckchen!


Beitrag teilen

Rausgekramt!

…Hab gerade noch ein paar Illus gefunden, die ich im Sommer für ein großes USA-Plakat gemacht habe. Diese beiden waren jetzt, offensichtlicherweise, für die Südstaaten gedacht!
Bald gibts auch wieder einen Webcomic-Update und ein ganz neues Projekt, das ich gerne vorstellen will.
Bis dahin wünsche ich noch viel Spaß bei den Dingen, die Ihr so macht und rate Euch “So finster die Nacht” anzuschauen, falls der noch in irgendwelchen Kinos läuft!!


Beitrag teilen

Puh, ist das heiss!

…Und es ist erst 9 Uhr morgens, ayayay.
Hoffentlich gibts einen Chance auf Abkühlung (unbedingt Ton ausstellen, das ist ja furchbar) und ein leckeres Eis dazu.
Bis dahin sei noch mal, wie jedes Mal zum ersehnten Wochenende hin, auf ein Update meines Webcomics bei Comicgate hingewiesen!

Oh, und ausserdem tummeln sich bei mir noch einige Exemplare unsere 2. PonyXPress-Heftes “High Voltage”.
Das kann man sich natürlich gerne bei mir persönlich bestellen für 3 Euro pro Stück plus 60 Cent Porto. Gibt auch eine kleine Zeichnung und natürlich eine Signatur dazu, falls gewünscht. Hier gibts ein paar Infos zu dem Heft.

Und hier wären noch einmal ein paar meiner Beiträge für das USA-Plakat, das ich vor Kurzem für Klett gezeichnet habe. Man kann ja raten, welche Zeichnung zu welchem Staat gehört… Puh, heiss hier…



Beitrag teilen