Hey ho Ihr Webwühlmäuse!

Keine Sorge, die Storyline rund um Superheldensarah wird in nicht allzu ferner Zukunft fortgesetzt. In der Zwischenzeit gibts wieder kurze Unterbrechungen mit Einzelstrips.

Nun hab ich also doch mal einen semi-politischen Comic gemacht. Eventuell wisst Ihr auf welche konkrete Aktion im Internet ich mich beziehe. Um eins vorneweg klar zu stellen: Ich finde die Aktion gut, denn im Rahmen einer Bewusstseinsschaffung finde ich auch jeden noch so kleinen Schritt wichtig. Dennoch passierte es, dass ich mich in einem kurzen Moment von aussen in einem historischen Kontext betrachtete und mich fragte (frug? fröggelte?): Könnte man nicht NOCH MEHR machen, wenn einem die Sache wirklich am Herzen liegt?

Auch wenn ich die Möglichkeit eines Hungerstreiks für mich eher als nicht so wahrscheinlich sehe, bewundere ich mutige Menschen (nicht nur Frauen), die bereit sind durch friedvolle Proteste für ihre Sache einzustehen.

Insofern seht diesen Comic bitte als sehr persönliche Beobachtung meines eigenen Verhaltens. Wenn Ihr Diskussionen dazu starten wollt, immer zu, aber der Comic ist bitte nicht als generelle Kritik an der Aufschrei-Aktion von mir gemeint.

Mehr zum Thema hält Webcomickollegin Temelchen bereit. Sogar mit Comic! 🙂

Und damit entlasse ich Euch in die  Ruhe vor dem präkarnevalistischen Sturm mit einem sehr gelungenen souveränen Auftritt von Webcomickollegin Schlogger in diesem Feature über Webcomics beim Sender Einsplus! Yay, go Schlogger, go!

Addios amigos und schon mal ein bezauberndes Wochenende!