Street Credibility

Hey Ihr Freunde des Bilderwitzes!

Und heute gehts weiter mit der aktuellen Storyline, die hier anfängt.

Oje, habt Ihr auch schon gehört, dass es einen Peanuts 3D-Film geben wird? Das ist ein ganz grosses Meh für mich. Schon genau wie bei Tim&Struppi, Garfield, Marsupilami und die Schlümpfe weiß ich, dass ich nicht die Zielgruppe für diese 3D-Umsetzung von Klassikern bin. Natürlich weiß ich, dass diese Figuren in ihrer Eigenschaft als “Marken” (MEH!)  jüngere Zielgruppen erschliessen müssen und deshalb einen moderneren Look haben müssen. Und ich bin auch nicht pauschal ein Gegner von 3D-Filmen, aber bis jetzt haben mich schon allein die Trailer dieser 3D-Umsetzungen immer so wenig begeistert, wenn nicht sogar genervt. Mir fehlt die Dynamik und der persönliche Ausdruck, manche Figuren wirken mir einfach zu steif in ihrer hyperrealistischen Perfektion. Ich wünschte, man würde eher versuchen neue Comicfiguren aufzubauen, anstatt immer wieder die Klassiker zu melken.  Aber, bevor das in einen Senioren-Rant ausartet, muss ich zugeben, dass ich diese 3D-Umsetzungen ja einfach ignorieren kann. Die Peanuts-Comicstrips wird mir keiner wegnehmen und ich werde immer meinen Spaß daran haben, wenn Snoopy den Roten Baron auf seiner Hundehütte jagt.

Jetzt schnell noch einen Lesetipp für Euch! Hellboy: Midnight Circus von Mike Mignola und Duncan Fegredo ist einfach SO wunderschön gezeichnet und erzählt, dass ich es fast mit heruntergeklappter Kinnlade gelesen habe. Hier ein kleiner Einblick auf die magische Athmosphäre, die in der Erzählung erweckt wird. Hach, da komm ich ins Schwärmen…

Einen schönen Start in die Woche, Ihr Webwühlmäuse!